Fensterstimmen auf dem Universitätsplatz / Professorenplatz © LNGN.de
Fensterstimmen auf dem Universitätsplatz / Professorenplatz © LNGN.de

Anzeige

Eines unserer Highlights in der Weihnachtszeit… „Fensterstimmen“ im Rahmen vom „Winterzauber“ auf dem Universitätsplatz in Lingen! Tragt euch den 09. Dezember 2017 in den Kalender ein! 😉

Fensterstimmen umrahmen den Winterzauber

Am 9. Dezember 2017 (Samstag) sind sie um 20 Uhr auf dem Universitätsplatz wieder zu hören: die „Fensterstimmen“. In der stimmungsvollen Atmosphäre des Kunst- und Kreativmarktes „Winterzauber“ ist dieses besondere Konzert aus dem Programm der Adventsveranstaltungen längst nicht mehr wegzudenken. Die Idee, Musik statt auf einer Bühne aus den Fenstern der Historischen Gebäude des Lingener Universitätsplatzes zu präsentieren, stammt vom Musiklehrer des Gymnasiums Georgianum Tobias Bako. Unter dem Motto „Licht aus, Spot an“ treten am zweiten Adventssamstag erneut starke Stimmen und Instrumentalisten ins Rampenlicht. Gesungen und musiziert wird im Wechsel aus dem Professorenhaus und dem Seminargebäude.

Zu hören ist ein musikalischer Mix aus weihnachtlicher Musik und zur Jahreszeit passenden Balladen. Dabei dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf unterschiedliche Musikstile, verschiedene Kulturen und abwechslungsreiche musikalische Besetzungen freuen – vom Sologitarristen Philip Kaiser (Neil Young) bis zur vollen Bandbesetzung von The Splyxx (Folkrock) ist alles dabei. Auftreten werden zudem bekannte Lingener Künstler, wie die afrikanische Sängerin Mimi Kombaté oder die Sänger Phillip Schürmann und Brian Lüken, die von weiteren namhaften Backgroundmusikern, wie Eike Kumbrink, Felix Hammer und Raimund Focks-Müter, unterstützt werden. Erstmalig vertreten sind die Musicalsängerin Natalia Scherrmann und ein Ensemble der Chorwerkstatt. Die Moderation liegt einmal mehr in den eloquenten Händen von Mario Köhne, der eigens hierfür in seine Heimatstadt zurückkehrt.

Datum: 09.12.2017
Uhrzeit: 20 Uhr
Eintrittspreis: Kostenlos

Quelle: Stadt Lingen (Ems)

Offiziell gestartet im Sommer 2012 ist LNGN heute eine der meistbeachteten und wachsenden Plattformen in Lingen. Mit unserem Kürzel LNGN spiegeln wir die Interessen der Lingener wieder und versuchen unser Bestes, um eine faire und umfangreiche Website aufzubauen. Unser Ziel ist es, neue Formate zu schaffen, stetig für mehr Inhalte zu sorgen und das Interesse unserer Nutzer zu steigern. Kaum eine andere Seite ist derartig unabhängig und geprägt durch die Stadt als LNGN.

KEINE KOMMENTARE

Einen Kommentar schreiben