Öffentliche Stadtführung in Lingen

0
Emslandmuseum in Lingen
Emslandmuseum in Lingen
Anzeige

Am 15. Mai 2015 gibt es wieder eine öffentliche Stadtführung durch Lingen. Diesmal werden die Spuren der Oranier sowie historische Schauplätze aus der Zeit niederländischer Herrschaft gezeigt:

Auf den Spuren der Oranier in Lingen

Öffentliche Stadtführung am 15. Mai 2015

Der diesjährige Stadtrundgang auf den Spuren der Oranier führt am Freitag, den 15. Mai um 15.00 Uhr zurück in das Lingen des 17. Jahrhunderts. Gezeigt werden historische Schauplätze und Spuren, Erinnerungsstücke und Baudenkmäler aus der Zeit, in der Lingen gut 70 Jahre lang unter niederländischer Herrschaft stand. Stolze Bürgerhäuser und der Rathausgiebel von 1663, die Reformierte Kirche und das Professorenhaus künden bis heute von der damaligen Blütezeit der Stadt. Doch nicht nur prächtige Bauwerke, sondern auch viele kleine historische Spuren und Hinweise erinnern an die Zeit der Oranier in Lingen. Sie müssen nur entdeckt werden!

Der Rundgang unter der Leitung von Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck beginnt um 15 Uhr am Emslandmuseum. Gleich am früheren Burgtor steht eines der markantesten Zeugnisse der damaligen Epoche: das Palais Danckelmann, errichtet 1646 als Wohn- und Amtssitz für den Juristen Silvester Danckelmann. Ihn hatten die Oranier als neuen Richter für die Stadt und Grafschaft Lingen eingesetzt. Neue Gesetze in niederländischer Sprache, von denen sich viele gegen die katholische Kirche richteten, aber auch die hohe Effizienz der neuen Justizverwaltung sorgten damals für Aufsehen. Auch aus dem Familienleben und dem Schicksal der in Lingen nicht unumstrittenen Familie Danckelmann weiß Dr. Eiynck manche Begebenheit zu berichten.

Gleiches gilt für den Andreasplatz an der Lookenstraße, benannt nach dem berühmten Lingener Chirurgen Andreas Wesken. An seinem Wohnhaus prangt bis heute hoch über dem Platz ein von ihm selber gestiftetes Denkmal mit einer Darstellung des Apostels Andreas. Auch die Archive wissen allerhand von seinen wundersamen Heilkünsten zu berichten. Denn wenn Weskens Patienten eine komplizierte Operation überlebten, ließ der Chirurg sich dies vom Richter Danckelmann sogar amtlich bescheinigen.

Alle Teilnehmer an diesem Stadtrundgang dürfen sich freuen auf einen angenehmen Spaziergang durch die Innenstadt und eine unterhaltsame Geschichtsstunde vor Ort. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 Euro, Tickets gibt es nur bei der LWT Lingen (Tel. 0591 9144-144).

Datum: 15.05.2015
Uhrzeit: 16.00 Uhr – 17.00 Uhr
Eintrittspreis: 2,00 € , Tickets nur bei der LWT Lingen, Tel. 9144 144

Quelle: Stadt Lingen

Vorheriger ArtikelVatertag in der Alten Posthalterei
Nächster ArtikelAHOI im Koschinski
Offiziell gestartet im Sommer 2012 ist LNGN heute eine der meistbeachteten und wachsenden Plattformen in Lingen. Mit unserem Kürzel LNGN spiegeln wir die Interessen der Lingener wieder und versuchen unser Bestes, um eine faire und umfangreiche Website aufzubauen. Unser Ziel ist es, neue Formate zu schaffen, stetig für mehr Inhalte zu sorgen und das Interesse unserer Nutzer zu steigern. Kaum eine andere Seite ist derartig unabhängig und geprägt durch die Stadt als LNGN.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here